Der Betreuungsverein wurde 1992 von engagierten Lübecker Bürgerinnen und Bürgern, Mitarbeitern des Amtsgerichts sowie der Betreuungsstelle der Hansestadt Lübeck mit dem Ziel gegründet, das Selbstbestimmungsrecht kranker oder behinderter Menschen zu stärken.

-
die Werbung, Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher Betreuerinnen und Betreuer im Sinne des Betreuungsgesetzes (BtG)
-
die Beratung von Familienangehörigen, die als vom Amtsgericht bestellte Betreuerinnen oder Betreuer tätig sind
-
die Information über Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen
-
die Beratung von Bevollmächtigten
-
die Übernahme von schwierigen Betreuungen und Verfahrenspflegschaften durch die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins

-
im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Schleswig-Holstein
-
in der Interessengemeinschaft Betreuungsvereine in Schleswig-Holstein (IGB)
-
im Vormundschaftsgerichtstag e.V.